"Loading..."

Exposé

Historische Hofanlage - Geschichte LIVE erleben

in 59494 Soest

Eckdaten

Baujahr

ca. 1858

Grundstück

8.689 m²

Wohnfläche

ca. 524 m²

Nutzfläche

ca. 1.500 m²

Garagen

4

Stellplätze

diverse

Zimmer

15

Schlafzimmer

8

Badezimmer

4

WC

2

Kaufpreis

790.000

Beschreibung

Sie mögen Geschichte, lieben es großzügig, haben immer neue Ideen oder wollen einfach nur idyllisch leben? Dieser ruhig gelegene Bauernhof aus dem späten 19-ten und frühen 20-ten Jahrhundert hat wahrlich viel zu erzählen. Als Gesamtanlage befindet er sich heute am Rande eines Dorfes gelegen und ist von Laubbäumen umgeben. Seine Geschichte begann jedoch ursprünglich einige Kilometer südlich auf der Haar. Von dort wurde er in den Jahren 1858 und 1859 an seinen neuen Standort transloziert wie man dem Hausspruch des heute innerhalb des massiven Backsteinteils als Türsturz wiederverwendeten Torbalken entnehmen kann. Im Jahre 1986 wurde das Haupthaus in die Denkmalliste aufgenommen, nicht nur durch die ortsbildprägende Gesamtanlage, sondern vor allem durch die baugeschichtliche und volkskundliche Bedeutung des Fachwerkteils. Der Hof wird heute als wichtiges Beispiel für die Umsetzung von Fachwerkbauten im 19. Jahrhundert angesehen. Vor allem lassen sich Veränderungen sowohl in der Gestaltung als auch in der Grundrissorganisation deutlich ablesen.

Das Fachwerkgefüge und die Grundrissaufteilung lassen eine ursprünglich andere Konzeption erkennen und weitere ältere Merkmale geben Grund zum Anlass, dass man im Zuge der Umsiedlung dem damaligen Zeitgeschmack folgte und den wohl ursprünglich vorhandenen Mitteleingang verlegt hat. Die ursprüngliche nordöstliche Traufseite wurde zur Hauptfassade und man errichtete einen neuen Querflur. Heute sprechen die Eigentümer von einem grauen bzw. roten Flur. Auch wenn diese Interpretation eher aus den hier verlegten und immer noch im Original vorhandenen Originalfliesen basiert.

Über viele weitere Details könnte hier viel niedergeschrieben werden. Wir wollen hier nur einige Dinge ansprechen, damit Sie einen Eindruck von der Vielfältigkeit und den gebotenen Möglichkeiten bekommen.

Heute betreten Sie diese einzigartige Liegenschaft durch die ehemalige Deele, queren den grauen Flur und gelangen so in den Wohnteil im Erdgeschoss. Dem nun roten Flur folgend finden Sie auf der rechten Seite die Küche mit angrenzendem Esszimmer. Zwischen Esszimmer und guter Stube befindet sich ein kleinerer Sitzbereich mit freiliegendem Gefache. An die Gute Stube grenzt auf der gegenüberliegenden Hausseite das Jagdzimmer von welchem Sie den Quergang des roten Flures mit Austritt in den Garten folgen können oder gegenüber in das Kaminzimmer gelangen. Das Nähzimmer, vom grauen Flur erreichbar, wollen wir selbstverständlich auch erwähnen.

Eine zentral angelegte originale Treppenanlage verschafft Ihnen Zugang zu den Kellerräumen (Teilunterkellerung) sowie auf die Schlafetagen in den Obergeschossen. Hier stehen Ihnen im 1. Obergeschoss 6 Schlafzimmer, 2 Bäder und ein weiteres WC zur Verfügung. Über eine weitere Treppe gelangen Sie auf den ausgebauten Spitzboden, welcher früher als Studentenzimmer- bzw. Studentenwohnung ausgebaut wurde. Im Prinzip eine eigene kleine Wohnung mit Bad, 2 Zimmern und eigener Küche. Soviel zum Haupthaus.

Aus dem Haupthaus gibt es auf allen Etagen Verbindungen zu dem langgestreckten und quer zum Haupthaus stehenden Wirtschaftsgebäude. Die Erdgeschossflächen sind derzeit größtenteils als Abstellflächen vermietet, so dass bei einer Übernahme der derzeitigen Mieter ein dementsprechender Ertrag erwirtschaftet werden kann.

Die östlich liegende ehemalige Remise wurde ca. 1990 ausgebaut. Nun befinden sich im Dachgeschoss zwei Wohnungen, welche ebenfalls fremdvermietet oder im Bedarfsfall auch familienintern oder als Büros genutzt werden können. Im Erdgeschoss befindet sich eine Garage, eine Waschküche ein Lagerraum und die im Jahr 2007 neu installierte Festholz-Heizungsanlage. Ein gepflasterter Bereich zwischen Haupthaus und Remise grenzt an den zur Gesamtanlage gehörenden Teich. Ein wirklich idyllisches Plätzchen.

In der Verlängerung der großen Wirtschaftsgebäude finden Sie weitere Nutzflächen auf insgesamt zwei Etagen.

Der Außen- oder Gartenbereich hinter dem Wohnhaus ist liebevoll angelegt und bietet im hinteren Teil, durch einen Zaun abgegrenzt, einen heute nicht mehr genutzten Hühnerstall sowie ein Bienenhaus und eine kleinere Weidefläche. Das hier früher gehaltene Damwild hatte von der Weidefläche einen Zugang zu einem Offenstall bzw. Fütterungsplatz.

Abschließend wollen wir noch erwähnen, dass sich von dem Gesamtgrundstück eine Randfläche in Größe ca. 1.500 m² separieren lässt. Vorgenannte Fläche kann in 2 oder 3 Baugrundstücke unterteilt und verkauft werden.

Wie sie sicherlich erkennen können, bietet Ihnen diese Hofanlage unbegrenzte Möglichkeiten. Angefangen von einem Biohof mit eigenem Hofladen, viel Platz für Gewerbetreibende, mehr als ausreichenden Raum für eine Großfamilie oder Jugendgruppe, monatliche Mieteinnahmen bei Fremdvermietung in Kombination mit dem einzigartigen Flair eines geschichtsträchtigen Haupthauses.

Das bisher geschriebene dient dazu Ihnen einen ersten Überblick zu verschaffen. Die feinen Details sollten Sie bei einer gemeinsamen Begehung selbstständig entdecken.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann sollten Sie sich kurzfristig mit uns in Verbindung setzen.

Unsere Dienstleistung ist für Sie vorerst kostenlos. Erst bei Abschluss des notariellen Kaufvertrages der durch unseren Nachweis und/oder Vermittlung zustande kommt, zahlt der Käufer an uns eine Erfolgscourtage in Höhe von 4,76% inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, berechnet vom Vertragswert.

Sämtliche Angaben basieren ausschließlich auf Informationen und Angaben des Eigentümers. Eine Haftung und / oder Gewähr hinsichtlich der Richtigkeit und Vollständigkeit kann hierfür nicht übernommen werden.

Ansonsten gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Energieausweis

Aktueller Stand: Festholz-Heizungsanlage, zusätzliche Öl-Zentralheizzung,

  •   Energieausweis: nicht erforderlich
  •   Denkmalobjekt: ja
  •   Baujahr Heizung: 2007
  •   Radiatoren

Ausstattung

  • Original-Fliesenboden im EG  
  • Original-Dielenboden im OG  
  • diverse Freisitze  
  • Dachmodernisierung  
  • Teichanlage  

Lagebeschreibung

Die historische Hansestadt Soest bietet ihren Bewohnern ein hohes Maß an Lebensqualität.

Eine Lage im Grünen, die gute Infrastruktur und die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten sind die Gründe, warum Sie sich hier im wahrsten Sinne des Wortes "pudelwohl" fühlen können. Auch der nur wenige Kilometer entfernte Möhnesee sowie der Arnsberger Wald bietet Ihnen viele interessante Möglichkeiten.

Der historische Stadtkern mit seinen verwinkelten Gassen, den gepflegten Parkanlagen und den schmucken Häusern, die vom Reichtum der einstigen Hansestadt zeugen, bieten ein einzigartiges Wohnflair. Auch ein Rundgang über die noch fast vollständig erhaltene Stadtumwallung sucht ihresgleichen.

Die Immobilie befindet sich in einer Randlage eines nahen Ortsteils der Stadt.

Vor Ort steht Ihnen als öffentliches Verkehrsmittel eine Busverbindung zur Verfügung. Zuganbindungen sind ab Soest Hbf. möglich und die ahe liegende Autobahnanbindung verschaffen Ihnen Flexibilität und schnelle Anbindungen.

Anfrage zur Immobilie

Möchten Sie mehr über diese Immobilie erfahren? Nehmen Sie einfach unverbindlich mit uns Kontakt auf und fordern Sie über das folgende Kontaktformular weitere Informationen an.

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 9:00 bis 18:00

Adresse

Mörikestraße 9
59505 Bad Sassendorf

Telefon
+49 2921 9697985
Rechtliche Hinweise

Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen?

Sprechen Sie mit uns und erfahren Sie alles über unsere besondere Art, Immobilien zu verkaufen.

Jetzt mehr erfahren